Shortnews
Kurzmeldungen zu Strompreiserhöhungen
Statistiken
Strompreisentwicklung - Statistiksammlung
Wechsel
Leitfaden für den Stromanbieterwechsel
www.e-wie-einfach.de
Home > Strompreise News > Entwicklung des Stromverbrauchs in der kalten Jahreszeit

Entwicklung des Stromverbrauchs in der kalten Jahreszeit


Solange die Temperaturen auf sommerlichem Niveau bleiben, denkt niemand an die bevorstehende kalte Jahreszeit. Erst wenn die Blätter von den Bäumen fallen und sich der Sommerwind zu einem kräftigen Herbststurm entwickelt, denken die meisten Menschen daran, dass es Winter wird.

Auch in der Industrie werden die kühleren Temperaturen registriert, was nun dazu führt, dass der Stromverbrauch wieder kräftig ansteigt. Die Kennzahlen für den Verbrauch werden neu bilanziert und jeder hofft, dass der Winter nicht so streng werden wird, damit die Kosten für den Stromverbrauch und die Heizung nicht ins unermessliche steigen werden.

Der Verbrauch im Winter
Dass im Privathaushalt und in der Industrie mehr Strom benötigt wird hängt schon damit zusammen, dass die Tage immer kürzer werden und das fehlende Tageslicht durch das Einschalten der Lampen ersetzt werden muss. Da die Lampen ohne Strom nicht brennen, müssen die E-Werke auch diesen Faktor bei der Strombereitstellung einplanen und berücksichtigen. Außerdem sollten sich die Erzeuger und die Verbraucher darauf einstellen, dass es auch mal einen strengen Winter geben kann. Es wird dann mehr Energie verbraucht, um die Wohnungen zu heizen, eingefrorene Betriebsmittel in Gang zu bringen und die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

Alle Jahre wieder
Und dann wäre da noch die Weihnachtszeit. Überall finden Weihnachtsmärkte statt, da leuchten Weihnachtsbuden und -bäume im hellen Lichterglanz, ganze Fassaden werden beleuchtet und mit Lichterketten geschmückt. Um die Kunden auch in die Verkaufseinrichtungen zu locken, wird viel Wert auf weihnachtlichen Lichterglanz gelegt. Schon allein diese Aufzählungen zeigen, wie in ganz Deutschland Eigenverbrauch an Strom nur allein im Monat Dezember ganz rapide ansteigen wird. Und die Menschen hoffen, dass es zu keinen Engpässen in der Stromversorgung kommt, denn wer möchte schon zu dieser besinnlichen Zeit im Dunkeln sitzen.

Da die Stromversorger auch um diese Dinge Bescheid wissen und ihre Erfahrungswerte aus vergangenen Jahren haben, können sie auch die entsprechende Menge Strom bei normalem Winterwetter bereitstellen, auch wenn der Stromverbrauch einmal überdurchschnittlich ansteigen wird. Moderne Technologien ermöglichen eine kontinuierliche Stromversorgung für das ganze Land.

Author: admin Categories: Strompreise News Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks